, Maëlle

Krimidinner online

Das Krimidinner ist entstanden um eine Möglichkeit zu schaffen bei welcher man sich wieder einmal austauschen und mit neuen und bereits bekannten Leuten zusammenkommen kann. Dies war zwar, wegen der aktuellen Lage nur virtuell möglich, aber dafür mit umso mehr Überraschungen versehen.

Am 10. April war es soweit, nach ungefähr drei Monaten des Organisierens war das selbst geschriebene Krimidinner fertig und alle Rollen auf die Teilnehmenden verteilt worden. Wegen zwei Ausfällen in letzter Minute wurden bis zum letzten Moment noch Rollen umgeschrieben. Dann konnte es aber losgehen, wir reisten gedanklich in den Süden Spaniens, wo jede und jeder eine Rolle in oder um eine Grossfamilie übernahm. Die verschiedenen Personen haben sich schon länger nicht mehr getroffen, was während des Essens für einigen Gesprächsstoff sorgte und auch der Mord gab einige Rätsel auf, die nur darauf warteten gelöst zu werden. Zum Essen kamen wir neben der Suche nach den Schuldigen fast nicht, trotzdem war es ein super Erlebnis und spannend zu sehen wie alle eigene Thesen entwickelten und Fährten folgten. Gerne würden wir dieses Projekt auch einmal vor Ort umsetzten und so auch noch etwas länger zusammen verweilen, was sich in der digitalen Ausführung doch als schwierigerer herausgestellt hat.