> Zurück

Sportnight

Lorenz 21.03.2017

Die Sportnights sind sehr beliebte Anlässe. Die Idee ist, im Winter wenn es zu kalt ist um draussen Sport zu treiben, an zwei bis drei Freitagen jeweils ab 23 Uhr die Turnhalle für alle sportbegeisterten Schülerinnen und Schüler der Oberstufen der Gemeinde zu öffnen. Mit einer kleinen Auslage an Snacks verpflegen wir die Teilnehmer und stellen auch Getränke zur Verfügung. Die Sportnight, welche meistens bis ungefähr 2 Uhr nachts dauert, findet mittlerweile schon fast 10 Jahre statt und hat bei uns einen festen Bestand im Projektrepertoire. Im Winter 2015/16 haben wir das Konzept ein erstes Mal nach Bätterkinden gebracht, wo es nach Anlaufschwierigkeiten mittlerweile genauso gut läuft wie es in Fraubrunnen seit Jahren der Fall ist. Ein fixes Programm bereiten wir nicht vor, die Jugendlichen kommen und haben die Freiheit, das zu tun, worauf sie Lust haben. Wir vom JupF sind stets mit genügend Betreuern vor Ort, um Spiele zu leiten, Teams zu bilden oder Ideen einzubringen. Die Sportnights sind eine win-win Situation: Die Teilnehmer können sich austoben und die Spiele spielen, auf die sie Lust haben, während der Anlass für uns, nebst dem Spass, immer eine gute Gelegenheit ist, um mit unserer Zielgruppe in Kontakt zu kommen und herauszufinden, was für Angebote sich die Jugendlichen in unseren Gemeinden zufriedenstellen und was für Wünsche für die Zukunft sie haben.